intervall handler
 

 
Startseite
Percussion-Instrumente
Schlagzeuger
Übungen
Rhythmus-Beispiele
Gästebuch
Empfehlungen
Aktuell
Loops, Software, Noten
Glossar
Fragen & Antworten
Kontakt, Impressum
 
Drummers
 
Charly Antolini
 

Charly Antolini
Bela B.
Gregg Bissonette
Terry Bozzio
Jimmy Chamberlin
Tré Cool
Jeff Hamilton
Gerald Heyward
Mike Mangini
Mike Portnoy
Louis Santiago Jr.
Steve Smith
Chad Wackerman

[mehr ...]

 

 

Geboren am 24. Mai 1937 in Zürich, ist Charly Antolini einer der bekanntesten Jazz-Drummer in Europa. Seit über 50 Jahren ist er im Jazz Business international anerkannt und gilt als einer der profiliertesten und technisch versiertesten Schlagzeuger überhaupt.

Er begann 1956 in Paris seine professionelle Karriere und spielte dort mit berühmten amerikanischen Musikern wie Albert Nicholas, Bill Coleman sowie verschiedenen anderen aus der Pariser Jazzszene.
 
1962 übersiedelte Charly Antolini nach Stuttgart und wurde engagiert in der Big Band von Erwin Lehn (SWR), bei der er fast 6 Jahre spielte. Weitere Bands, in denen er fest engagiert war: Benny Goodman Quintet, Lionel Hampton Big Band, Kurt Edelhagen Big Band, Max Greger Big Band, NDR Big Band, Studioband Radio Bremen, Art van Damme Quintet, Eugen Cicero Trio, Fatty George Combo, The European Jazz Orchestra.
 
Seit 1976 tourt Charly Antolini mit seiner Formation Jazz Power durch ganz Europa. Mit dabei sind Musiker wie Benny Bailey, Danny Moss, Dick Morrissey, Jiggs Whigham, Sal Nistico, Brian Lemon, David Gazarov, Andrei Lobanov, Glenn Zottolla, Len Skeat, Steve Gut, Cora Brunner, Rocky Knauer, Dizzy Krisch u.v.a.
 


Charly Antolini

charly-antolini.de  Externer Link, öffnet in neuem Fenster

 

Zwischen 1979 und 1983 erregte er Aufsehen unter den HiFi-Enthusiasten mit seinen Direktschnitt- Produktionen bei Jeton Records. Die berühmteste war "Knock Out" (wegen der damals unerreichten Dynamik auch als "Boxen-Killer" bekannt), es folgten "Count Down", "Crash", "Menue" und "Finale", eingespielt mit dem Bassisten Wolfgang Schmid, Nippy Noya, Leszek Zadlo und anderen. 
 
Eine komplette Aufzählung der internationalen Größen, mit denen C. A. je musiziert hat, ist kaum möglich; neben dem "King of Swing" Benny Goodman stößt man auf Namen wie Lionel Hampton, Roy Eldrige, Earl Hines, Buddy de Franco, Jimmy Giuffre, Dusko Goykovich, Art van Damme, Art Farmer, Baden Powell, Albert Mangelsdorff, Wolfgang Dauner, Stuff Smith, Oliver Nelson, Toots Thielemans, Danny Moss, Wolfgang Schlüter, Herb Geller ...
 
Als Karriere-Höhpunkt kann man wohl sein Engagement beim Benny Goodman Quintet ansehen. In dieser Formation entstand auch das berühmte TV-Weihnachtskonzert von 1981, produziert und ausgestrahlt beim dänischen Rundfunk in Kopenhagen.
 
Charly Antolini ist Ludwig Drums Endorser und spielt Paiste Cymbals. Er betreibt seit einigen Jahren sein eigenes Jazz Label Skinfire Records (Discographie  Externer Link, öffnet in neuem Fenster). Charly scheint auch in der heutigen Zeit nie müde zu werden und jeder seiner Auftritte, egal ob als Bandleader oder Session-Musiker, wird beim Zuhörer zu einem unvergesslichen Erlebnis.
 
dmo
 

  Cahrly Antolini mit Ludwig Drumset

Charly Antolini mit Ludwig Drumset   -  charly-antolini.de   Externer Link, öffnet in neuem Fenster
 
 
 

Offizielle Website   Externer Link, öffnet in neuem Fenster
 
Ludwig Drums   Externer Link, öffnet in neuem Fenster
Skinfire Records   Externer Link, öffnet in neuem Fenster
 
Videos:
Drum Dreams Part 1   Externer Link, öffnet in neuem Fenster
Drum Dreams Part 2   Externer Link, öffnet in neuem Fenster

Bookmark @ Del.icio.usDigg ThisBookmark @ YiggBookmark @ Mister WongBookmark @ LinkarenaBookmark @ OneviewBookmark @ WebnewsBookmark @ YahooBookmark @ GoogleBookmark @ RedditBookmark @ Propeller (Netscape)Bookmark @ BlinklistBookmark @ FurlBookmark in Browser
Suchen